Ihr Diabetesportal Shop

NADH RAPID Energy Tabletten 60 St
Topseller
81,01 € *
ggf. zzgl. Versand

NADH RAPID ENERGY Tabletten: Der rasche Energieschub für Körper und Geist NADH Rapid Energy ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Es aktiviert unmittelbar nach Verzehr die körpereigene Energieproduktion und steigert dadurch die körperliche und geistige Energie. NADH ist die Abkürzung für NikotinamidAdeninDinukleotideHydride. Einfacher ausgedrückt ist NADH der biologische Wasserstoff. Dieser reagiert mit dem in jeder Zelle vorhandenen Sauerstoff und produziert Energie und Wasser. NADH wird aus Hefe gewonnen, die sehr hohe Mengen an der oxidierten Form von NADH, das NAD+ enthält. Dieses NAD+ wird dann enzymatisch in NADH umgewandelt. NADH ist zu 99.9% reine Substanz und enthält auch keine Spur von Hefe mehr. Verzehrempfehlung: Pro Tag 1-2 Lutschpastillen unterhalb die Zunge legen und zergehen lassen. Der Wirkstoff NADH wird über die Mundschleimhaut aufgenommen. Ein länger anhaltendes höheres Energieniveau wird bei regelmäßigem Verzehr über drei bis vier Wochen erzielt. Hinweise: Ohne: Zucker, Stärke, Koffein, Hefe, Milchprodukte, Konservierungsstoffe, künstliche Farbstoffe oder Geschmacksverstärker, 100% vegetarisch, für Diabetiker geeignet Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und für eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Bestandteile 1 Tablette enthält 20 mg stabilisiertes NADH Produktbezeichnung Nahrungsergänzungsmittel mit NADH - rascher Energieschub für Körper und Geist. Zutaten/Inhaltsstoffe Zutaten: Isomalt, reduziertes ß-Nicotinamid Adenin Dinucleotid (die Coenzym Form von Vitamin B3), Natriumhydrogencarbonat, Magnesiumstearat. Ohne: Zucker, Stärke, Stückzahl 60 Tabletten Unternehmenskontakt NADH Handels GmbH, Schwarzspanier Strasse 15 /1/7, 1090 Wien, Österreich Marke Prof. George Birkmayer NADH Nettofüllmenge: 3,6 g pro Tablette Nebenwirkungen: In allen bisher durchgeführten klinischen Studien und Anwendungsbeobachtungen sind keine Nebenwirkungen, Unverträglichkeiten oder allergischen Reaktionen beobachtet worden. Nettofüllmenge: 3,6 g pro Tablette Herstellerdaten: NADH Handels GmbH Schwarzspanier Strasse 15 /1/7 1090 Wien Österreich

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
IHEALTH BG5S KIT - Blutzuckermessgerät, für Dia...
68,19 € *
zzgl. 5,80 € Versand

Verfolgen Sie die Entwicklung Ihres Blutzuckerspiegels mit oder ohne Smartphone.Verbindung: Bluetooth V4.1 BLEMaße: 98 x 35 x 27,8 mmPräzision: 20 mg/dL - 600 mg/dLBlutvolumen: min. 0,7 µLBatterie: Li-Ion 3,7 VDCGewicht: 32,5gNur mit den Streifen von iHealth kompatibel.Das Blutzuckermessgerät iHealth Gluco wurde zum iHealth Gluco+ weiterentwickelt, indem eine neuartige Bluetooth-Technologie für die einfachere Verbindung integriert wurde. iHealth Gluco+ ist für Diabetes-Patienten bestimmt und misst den Zuckergehalt im Blut. Die Ergebnisse werden auf dem Bildschirm oder in der Anwendung iHealth Gluco-Smart angezeigt. Verfolgen Sie Ihre Ergebnisse und rufen Sie den Verlauf Ihrer Werte ab. iHealth Gluco+ ist ein medizinisches Gerät zur In-vitro-Diagnose.Die VorteileÜberwachen Sie die Entwicklung Ihres Blutzuckerspiegels mit oder ohne Smartphone. iHealth Gluco+ wird per Bluetooth verbunden. Es misst Ihren Blutzuckerspiegel und zeigt Ihre Ergebnisse auf einem neuartigen, besser lesbaren weißen LED-Bildschirm oder auf Ihrem Smartphone an. Seine Batterie erlaubt die Speicherung der Blutzuckermesswerte für einen Monat. Sobald der Batteriestand niedrig ist, werden Sie informiert. Sein Aufbewahrungsbeutel ermöglicht Ihnen die bequeme Aufbewahrung und den sicheren Transport.Die AppDurch seine drahtlose Synchronisation per Bluetooth 4.1 (Bluetooth Low Energy) kann das iHealth Gluco+ automatisch mit der kostenlosen App iHealth Gluco-Smart verbunden werden. Die Synchronisation Ihrer Messungen ist somit schneller bei jedem Gebrauch. Überprüfen Sie jederzeit den Verlauf und die Ihren Ergebnissen zugehörigen Grafiken und teilen Sie sie diese auf sichere Weise mit Ihrem Arzt. Sie können zudem für den bestmöglichen Umgang mit Ihrer Diabetes auch Erinnerungen programmieren und die Einnahme Ihrer Mahlzeiten und/oder Medikamente angeben.Lieferumfang:1 Blutzuckermessgerät iHealth Gluco+1 Transportbeutel10 Streifen10 Lanzetten1 Stechhilfe1 Kurzanleitung zum Aufbau1 Nutzerhandbuch1 USB-Ladekabel.iHealth bietet ein umfangreiches Portfolio an Gesundheitsprodukten: Blutdruckmessgeräte, Waagen und Aktivitäts- und Schlaftracker.

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Buch - Ich helfe mir selbst - Diabetes
19,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Heute weiß man: Gegen Diabetes lässt sich einiges tun. Oft helfen schon kleine Veränderungen, um die Blutzuckerwerte maßgeblich zu verbessern. Dr. Andrea Flemmer hat für diesen Ratgeber alle wichtigen Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung und die richtige sportliche Betätigung zusammengefasst. Sie stellt außerdem alle Möglichkeiten der konventionellen und der alternativen Medizin vor - ganz im Sinne einer integrativen Medizin. Dabei ist es ihr wichtig, dass Patienten individuelle Wege finden, ihren Diabetes in Schach zu halten. Das gelingt mit diesem Ratgeber: Alle erfolgversprechenden Maßnahmen der Selbsthilfe kompakt präsentiert!

Anbieter: yomonda
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
IBUFLAM-Lysin 400 mg Filmtabletten 18 St - Vers...
Aktuell
5,05 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wichtiger Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! IBUFLAM-Lysin 400 mg Filmtabletten Details: PZN: 07089658 Anbieter: Zentiva Pharma GmbH Packungsgr.: 18St Produktname: Ibuflam-Lysin 400mg Darreichungsform: Filmtabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Leichte bis mäßig starke Schmerzen, wie: - Kopfschmerzen - Migräne, Behandlung der Kopfschmerzen, vor allem in der akuten Phase - Zahnschmerzen - Schmerzen nach Zahnentfernung oder kieferchirurgischen Eingriffen - Muskelschmerzen (Muskelrheumatismus) - Regelschmerzen - Fieber Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Tage bei Fieber oder Migränekopfschmerzen oder nicht länger als 4 Tage zur Schmerzlinderung anwenden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Kopfschmerzen, Schwindel, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blutdruckabfall, Benommenheit sowie zu Atemstörungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff gehört zu einer Gruppe von Stoffen, die sowohl gegen Schmerzen, als auch gegen Entzündungen wirken und Fieber senken können. Alle drei Wirkungen beruhen vor allem auf der Hemmung eines körpereigenen Stoffes, genannt Prostaglandin. Dieser Stoff muss als Botenstoff vorhanden sein, damit Schmerz empfunden, Entzündungsreaktionen gestartet oder die Körpertemperatur angehoben werden kann. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Aktive Blutungen, wie: - Hirnblutungen - Blutungen im Magen-Darm-Trakt, auch in der Vorgeschichte Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Magen-Darm-Beschwerden - Entzündliche Darmerkrankungen, auch in der Vorgeschichte, wie: - Morbus Crohn - Colitis ulcerosa - Blutbildungsstörungen - Blutgerinnungsstörung - Bluthochdruck - Herzschwäche - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Mögliche Gefahr einer Gefäßverengung am Herzen, wie bei: - Erhöhte Fettkonzentration im Blut - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Rauchen - Durchblutungsstörungen der Peripherie (z.B. Arme, Beine) - Durchblutungsstörung der Hirngefäße - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion - Kollagenosen (Veränderungen im Bindegewebsbereich), wie: - Lupus erythematodes - Mischkollagenose (entzündlich-rheumatische Kollagenose) - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Größere Operation, kurz zuvor stattgefunden Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Ältere Patienten ab 65 Jahren: Die Behandlung sollte mit Ihrem Arzt gut abgestimmt und sorgfältig überwacht werden, z.B. durch engmaschige Kontrollen. Die erwünschten Wirkungen und unerwünschten Nebenwirkungen des Arzneimittels können in dieser Gruppe verstärkt oder abgeschwächt auftreten. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Sodbrennen - Blähungen - Durchfälle - Verstopfung - Bauchschmerzen - Blutungen im Magen-Darm-Bereich - Teerstühle, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchen - Magenschleimhautentzündung - Geschwüre im Verdauungstrakt, die sehr selten auch durchbrechen können - Entzündungen der Mundschleimhaut - Kopfschmerzen - Schwindel - Müdigkeit - Schlaflosigkeit - Reizbarkeit - Erregung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Anfälle von Atemnot - Sehstörungen, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können. - Bei dauerhafter Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die durch das Schmerzmittel erzeugt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu verhindern, dass Ihre Kopfschmerzen chronisch werden. - Die gewohnheitsmäßige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür. - Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt. - Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel! - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum! - Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)! - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Eosin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Jod! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. - Alkoholgenuss soll während einer Dauerbehandlung möglichst vermieden werden. Gelegentlicher Alkoholkonsum in kleinen Mengen ist erlaubt, aber nicht zusammen mit dem Medikament. Pflichttext: Ibuflam®-Lysin 400 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Ibuprofen. Anwendungsgebiete: Erwachsene und Jugendliche ab 40 kg Körpergewicht (12 Jahre und älter): Leichte bis mäßig starke akute Schmerzen. Fieber. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: November 2019 SADE.GIBUZ.19.07.1763(1)

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
NASENGEL AL 10 g - Versandkostenfrei ab 20€
Bestseller
1,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Nasengel AL Details: PZN: 03929328 Anbieter: ALIUD Pharma GmbH Packungsgr.: 10g Produktname: Nasengel AL Darreichungsform: Gel Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Schnupfen - Fließschnupfen - Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen - Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) - Tubenkatarrh, mit Schnupfen Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Bringen Sie das Arzneimittel in das/jedes Nasenloch ein. Zuvor reinigen Sie die Nase durch kräftiges Schnäuzen. Um Infektionen zu vermeiden, sollte das Arzneimittel immer nur von einem Patienten benutzt werden. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollten Sie grundsätzlich Ihren Arzt fragen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen, wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Fieber, Krämpfen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Atemstörungen, Schläfrigkeit sowie zur Erniedrigung der Körpertemperatur kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff zieht die geweiteten Adern der Schleimhaut von Nase und Augapfel wieder zusammen. Dadurch drosselt er die übermäßige Durchblutung von Riech- und Sehorgan und schwillt die Schleimhaut ab. Die Patienten können wieder freier durch die Nase atmen. Außerdem läuft sie nicht mehr ständig. Am Auge verschwinden lästige Rötungen und unpezifische Reizungen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) - Zustand nach einem Eingriff am Gehirn Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie: - Bluthochdruck - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Prostatavergrößerung - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Stoffwechselerkrankungen, wie: - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Schilddrüsenüberfunktion - Engwinkelglaukom Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Reizerscheinungen in der Nase, wie: - Brennen der Schleimhäute - Niesen - Gefühl der "verstopften Nase", durch verstärkte Schleimhautschwellung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß) Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittels selbst kann zu einem Gefühl der verstopften Nase führen. Versucht man wiederum dieses Gefühl mit Hilfe dieses Mittels zu beseitigen, riskiert man, die Nasenschleimhaut dauerhaft zu schädigen. Der Effekt kann bereits nach einer Anwendung von 5-7 Tagen eintreten. - Vorsicht bei Allergie gegen Konservierungsstoffe (z.B. Benzalkonium oder Cetylpyridinium)! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Arthur, Christopher: Diabetes Diet Solution
24,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.01.2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Diabetes Diet Solution, Titelzusatz: Prevent and Reverse Diabetes: Discover How to Control Your Blood Sugar and Live Heathy, Even if You're Diagnosed with Type 1 or 2 Diabetes, Autor: Arthur, Christopher, Verlag: Native Publisher, Sprache: Englisch, Schlagworte: PSYCHOLOGY // Psychopathology // Eating Disorders, Rubrik: Theoretische Psychologie, Seiten: 104, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 316 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
NICORETTE 2 mg freshmint Kaugummi 105 St
Aktuell
24,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Details: PZN: 06680071 Anbieter: Kohlpharma GmbH Packungsgr.: 105St Produktname: NICORETTE 2mg freshmint Darreichungsform: Kaugummi Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Kauen Sie das Arzneimittel und lassen Sie es im Mund einwirken. Um eine zu schnelle Freisetzung des Arzneistoffes zu verhindern, sollten Sie langsam (etwa 30 Minuten) und mit Pausen kauen. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden. Allgemeine Behandlungsdauer: 3-6 Monate. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es zu Übelkeit, vermehrtem Speichelfluss, Bauchschmerzen, Durchfall, Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen, Schwindel, Hör- und Sehstörungen, Blutdruckabfall, Atemschwierigkeiten sowie zum Kreislaufkollaps kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff wird als Unterstützung zur Raucherentwöhnung eingesetzt, vor allem um Entzugserscheinungen zu mildern. Das Entscheidende dabei ist, dass das Nikotin nicht in Form einer Zigarette abgegeben wird. Dadurch können die nachteiligen Faktoren, wie die zusätzlich mit aufgenommenen Schadstoffe und der suchtfördernde Vorgang des Rauchens, ausgeschlossen werden. Durch langsame Verringerung der Nikotinmenge kann kontrolliert die Nikotinabhängigkeit beendet werden. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Herzinfarkt, der erst kurze Zeit zurückliegt (bis 3 Monate) - Prinzmetal-Angina (spezielle Form der Angina pectoris) - Schlaganfall, der erst kurz zurückliegt Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt - Angina pectoris - Durchblutungsstörungen der Peripherie (z.B. Arme, Beine) - Durchblutungsstörung der Hirngefäße - Herzschwäche - Herzrhythmusstörungen - Raynaud-Syndrom - Bluthochdruck - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion - Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor) - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), der mit Insulin behandelt werden muss - Schilddrüsenüberfunktion Nichtraucher oder Gelegenheitsraucher sollten das Arzneimittel nicht anwenden. Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Jugendliche von 12 bis 17 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Nebenwirkungen, die speziell auftreten, wenn Nikotin geschluckt wird: - Vermehrter Speichelfluss - Reizerscheinungen im Mund und im Rachen, zum Teil mit Entzündung der Mund- und Rachenschleimhaut - Schluckauf - Hautrötung - Nesselausschlag Beim Arzneimittel werden zahlreiche Nebenwirkungen angegeben. Dabei ist zu beachten: Grundsätzlich können unter der Behandlung mit diesem Arzneimittel ähnliche Nebenwirkungen auftreten wie beim Rauchen. Beschwerden, die auftreten, können auch durch den Entzug bedingt sein. Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittel enthält einen Stoff, der bei Kindern zu schwersten Vergiftungen führen kann. Achten Sie deshalb ganz besonders auf eine sichere Verwahrung vor Kindern, auch bei evtl. Resten nach der Anwendung und Verpackungen. - Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl! - Vorsicht bei Allergie gegen arabisches Gummi (E-Nummer E 414)! - Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. - Rauchen sollte in jedem Fall vermieden werden, weil die medikamentöse Behandlung gestört wird.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Köhler Mein Diabetes-Signalhund
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.07.2019, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Den eigenen Hund erfolgreich selbst ausbilden - Arbeitsbuch, Mit Videoanleitungen, Autor: Köhler, Gerd, Verlag: Canimos Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ausbildung // Diabetes // Diabetes-Signalhund // Hund // Hundetrainer, Produktform: Mehrteiliges Produkt, Umfang: 164 S., Seiten: 164, Format: 1.5 x 24.5 x 17.5 cm, Gewicht: 598 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Gesund leben 5 - Diabetes
5,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Die DVD 'Diabetes' aus der Edition STERN GESUND LEBEN ist in Zusammenarbeit zwischen der Mayo Clinic und Gaiam entstanden. * Im ersten Teil vermittelt Ihnen Dr. Lori Roust fundierte medizinische Kenntnisse zum Thema Diabetes und wird Sie damit in die Lage versetzen, die Leitung Ihres eigenen Gesundheitsteams zu übernehmen. Im zweiten Teil sehen Sie ein speziell für Diabetes entwickeltes Programm. Der Ernährungsspezialist Dr. Donald Hensrud wird Ihnen gemeinsam mit einer Diätassistentin der Mayo Clinic erklären, was Sie tun können, um sicherzustellen, dass Sie durch Ihre Ernährungsgewohnheiten Ihren Glukosespiegel im Blut kontrollieren und ein gesundes Gewicht halten können. Im dritten Teil der DVD lernen Sie spezielle Yoga-Übungen und Meditationen bei Diabetes kennen, die Sie gebleitend einsetzen können. Der anerkannte Yogalehrer Rodney Yee wird mit Ihnen eine 20-minütige Yoga-Übung und eine 10-minütige Meditation durchführen, die zu einem wichtigen Bestandteils ihres Alltags werden.

Anbieter: reBuy
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Behavioral Diabetes
133,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.01.2020, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Behavioral Diabetes, Titelzusatz: Social Ecological Perspectives for Pediatric and Adult Populations, Auflage: 2020, Redaktion: Delamater, Alan M. // Marrero, David G., Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: Diabetes mellitus // Zuckerkrankheit // Arzt // Hausarzt // Prävention // Suchtprävention // Vorbeugung // Gesundheitspsychologie // Psychologie // Allgemeinmedizin // PSYCHOLOGY // Applied Psychology // Diabetes, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 533, Abbildungen: 10 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 1211 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Bartus/H Kinder-Diabetes-Buch - Glücklich groß ...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.10.2014, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Glücklich groß werden mit Diabetes Typ 1, Auflage: 1/2014, Autor: Bartus, Béla/Holder, Martin (Dr. med.), Verlag: Trias Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Blutzucker // Diabetes // Diabetes bei Kindern // Diabetes mellitus // Diabetes Typ 1 // Diabetes-Typ-1 // Insulin // Insulinbehandlung // Insulinpumpe // Insulinspritze // Insulintherapie // Kinder // Kindererziehung // Typ 1 Diabetes // Typ-1-Diabetes // Zucker // zuckerkrank // Zuckerkrankheit, Produktform: Kartoniert, Umfang: 176 S., 41 Illustr., Seiten: 176, Format: 1.2 x 24 x 17 cm, Gewicht: 441 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Stone, Alyssa: Diabetes Diet
15,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.12.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Diabetes Diet, Titelzusatz: How to improve, manage, and prevent diabetes with the help of food!, Autor: Stone, Alyssa, Verlag: Ingram Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: HEALTH & FITNESS // Diseases // Diabetes, Rubrik: Medizin // Medizinische Ratgeber zu Krankheiten, Seiten: 52, Informationen: Paperback, Gewicht: 92 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht